Leben nach der Operation

Nach der Magenverkleinerung können die meisten Patienten je nach Genesung, nach dem 4. Tag aus dem Krankenhaus entlassen werden. Patienten, die von außerhalb der Stadt Antalya oder aus dem Ausland kommen, sollten sich mindestens eine Woche lang in einer Entfernung aufhalten, in der sie das Krankenhaus innerhalb von 2-3 Stunden erreichen können, falls dies erforderlich ist, bevor sie an ihren Wohnsitz zurückkehren. Nach der Entlassung müssen Sie jeden Tag mindestens 1,5 Liter (8 Gläser) Wasser trinken. Nehmen Sie nach der Operation 2 Wochen lang flüssige Nahrung nach Anweisung ihres Ernährungsberaters zu sich.

Insbesondere in den ersten Wochen wird die Eiweißaufnahme unzureichend sein. Vernachlässigen Sie daher nicht die Einnahme der Proteinpulverergänzung, die den Flüssigkeiten zugesetzt wird. Nehmen Sie flüssige Nahrung langsam in kleinen Mengen ein. In den ersten Wochen kann es zu Schluckbeschwerden kommen. Dies ist zu erwarten. Es ist vorübergehend, machen Sie sich keine Sorgen. Zerkleinern Sie die Medikamente, die Sie einnehmen müssen zu Pulver und schlucken Sie sie verdünnt mit Wasser. Chirurgische Nähte an der Bauchdecke werden sich mit der Zeit auflösen. Eine Entfernung der Nähte ist nicht nötig.

Eine Woche nach der Operation ist es möglich zu baden, leichte Spaziergänge zu machen und Auto zu fahren. Nach zwei Wochen, wenn Sie zur weichen Nahrung übergehen und auch wenn Sie keinen Hunger verspüren, sollten Sie versuchen etwas Nahrung zu sich zu nehmen. Vor dem Schlucken müssen Sie kauen, kauen, kauen und immer wieder kauen. Nehmen Sie jedes Mal sehr kleine Stücke in den Mund. Wenn Sie Sättigung verspüren, verlassen Sie den Tisch.

Nach zwei Wochen können Sie längere Spaziergänge unternehmen und schwimmen. Sie können ohne Bedenken Geschlechtsverkehr haben. Sie sollten sich einen Monat lang von schwerer körperlicher Aktivität und Heben von schweren Lasten schützen. Die Rückkehr in das Arbeitsleben ist abhängig von der körperlichen schweren Tätigkeit und variiert zwischen 20 und 30 Tagen.

Falls innerhalb eines Monats nach der Operation eine Reise mit dem Flugzeug geplant ist, sollte während des Fluges Antithrombose Strümpfe getragen werden. Rauchen ist verboten! Es ist zu beachten, dass das Rauchen die Wundheilung verzögert, das Infektionsrisiko erhöht und Geschwüre und Blutungen verursachen kann. Es sollte kein Alkohol konsumiert werden. Es sollte nicht vergessen werden, dass die Wirkung vom Alkoholgenuss schneller und stärker sein wird als vor der Operation. Es sollte auch bedacht werden, dass mit dem Alkoholkonsum auch viele Kalorien aufgenommen werden. Frauen, die nach der Operation Kinder haben möchten, sollten ein Jahr lang verhüten und nach Kontrolle durch einen Ernährungsspezialisten eine Schwangerschaft in Betracht ziehen.